Du willst Buckel­pisten­fahren lernen oder deine Skitechnik optimieren?

skicamps.de – der Spezialist für Buckel­pisten-Camps

Das erwartet dich bei den Buckelpisten-Camps

Buckelpistenfahren ist sicherlich die anspruchsvollste Disziplin im alpinen Skisport. Es gehört schon einiges an skifahrerischen Fertigkeiten dazu, Buckelpisten souverän und sportlich-dynamisch zu durchfahren. Aber: wenn du weißt, worauf es ankommt, dann kannst du Buckelpistenfahren ganz schnell lernen! Und es macht richtig viel Spaß in unseren Buckelpisten-Camps!

Die Buckelpisten-Camps finden im Dezember statt. So sind es für die meisten Teilnehmenden auch die ersten Tage im Schnee. Viele hilfreiche kleine Übungen und zahlreiche Tipps zu Körperlage, Körperposition, Belastung, Belastungswechsel u.v.m. helfen dir, schnell wieder gut auf dem Ski zu stehen und Gefühl für den Schnee zu bekommen. Und egal, ob du Buckelpistenfahren lernen oder deine Technik optimieren willst: du wirst ganz schnell fit für die Buckelpiste werden.

Für das Training legen wir uns eine Buckelpiste („Hotline“) in flachem Gelände an. Das Einfahren unserer eigenen Hotline hat den Vorteil, dass die Buckel sehr rhythmisch und anfangs sehr niedrig sind. Das sorgt für einen erfolgreichen Start und schnelle Lernfortschritte!

In den folgenden Tagen werden die Buckel höher und damit das Buckelpistenfahren anspruchsvoller. Du wirst erfahren,

  • welche Linie durch die Buckel du wählen solltest
  • worauf du bei der Beuge- und Streckbewegung der Beine achten musst
  • wie dir der Stockeinsatz hilft, rhythmisch durch die Hotline zu fahren.

Zwischendurch feilen wir immer wieder auch auf der Skipiste an technischen Feinheiten, die dich in der Buckelpiste weiterbringen.

Wir werden aber nicht den ganzen Tag Buckelpistenfahren: bei gutem Schnee geht es immer wieder auch ins freie Gelände zum Tief­schnee­fahren und Pulver­schnee genießen!

Das sind die Anforderungen an dich

Kursgruppe für Einsteiger:innen

Du bist in dieser Gruppe genau richtig, wenn du in paralleler Skistellung Kurzschwung in einer mittelsteilen Piste fahren kannst.

Du benötigst keine Vorerfahrung beim Buckelpistenfahren. Auch wenn du noch nie Buckel gefahren bist: die Grundtechniken werden dir schnell klar werden!

Kursgruppe für geübte Buckelpistenfahrer:innen

Hier bist du richtig, wenn du eine einfache Hotline kontrolliert und in paralleler Skistellung befahren kannst.

Ziel ist, deine Technik soweit zu verfeinern, dass du eine Hotline in steilerem Gelände in direkter Linie und mit höherem Tempo sicher und souverän befahren kannst.

Hier siehst du zwei Videos, die in den letzten Jahren während der Camps entstanden sind (hauptsächlich in den Gruppen für die „Profis“):

Diese Ausrüstung brauchst Du für die Buckelpisten­-Camps

  • Geeignete Ski für die Buckelpiste (muss kein „richtiger“ Buckelpistenski sein)
  • Kurze (oder verstellbare) Skistöcke
  • Helm und Skibrille
  • Warme Jacke und warme Handschuhe. Im Dezember kann es auf dem Gletscher sehr kalt werden!

Für die Buckelpiste gut geeignete Ski:

  • Skilänge ungefähr in Körpergröße
  • Wenig Taillierung
  • Nicht zu hart, nicht zu weich
  • Mittelbreite bis max. 85 mm (schmaler ist besser)
  • Ski­bindung ohne Standerhöhung
  • Also z.B. ein Allmountain-, Park- oder Freestyle-Ski
  • Mit klassischem Bindungs­montage­punkt

Die oben beschriebenen Ski machen es dir leichter, notwendig sind sie nicht! Im Zweifelsfall fährst du die Ski, mit denen du sonst auch unterwegs bist und die du kennst.

Für die Buckelpiste gut geeignete Skistöcke:

  • In der Buckelpiste machen es dir kürzere Skistöcke leichter!
  • Die kürzeren Skistöcke ermöglichen dir einen ökonomischen Stockeinsatz ohne unnötige Bewegungen.
  • Bei einer Körpergröße von 180 cm sind 110 – 115 cm lange Skistöcke gut geeignet.
  • Bei einer Körpergröße von 165 cm liegt die passende Länge zwischen 105 und 110 cm.

So kannst du dich zu den Buckelpisten-Camps anmelden

Du füllst das Anmelde­formular aus und schickst es ab. Das dauert weniger als zwei Minuten. Mit dem Absenden des Anmelde­formulars ist deine Buchung verbindlich, du musst aber noch nichts bezahlen.

Der Reisevertrag kommt mit meiner schriftlichen Reisebestätigung/­Rechnung zustande. Erst nach Zugang der Reisebestätigung/­Rechnung wird eine Anzahlung in Höhe von 20 Prozent des Reisepreises zur Zahlung fällig. Dafür hast du 7 Tage Zeit. Der Restbetrag wird 30 Tage vor Reisebeginn zur Zahlung fällig.

Du hast noch Fragen zu den Buckelpisten-Camps?

Du erreichst mich 7 Tage die Woche, von 10.00 bis 22.00 Uhr per Telefon: +49 176 48234556

An diese Nummer kannst du mir auch gerne per Signal oder WhatsApp eine Nachricht senden.

Oder du schickst mir eine E-Mail an: t.ofner@skicamps.de

Gerne kannst du auch das nebenstehende Kontaktformular verwenden.